Einjährige Berufsfachschule Agrarwirtschaft

 

Beschreibung der Ausbildung

Der erfolgreiche Besuch der Einjährigen Berufsfachschule Agrarwirtschaft vermittelt eine Grundbildung im Agrarbereich.

Er dient der Schulpflichterfüllung und kann bei entsprechenden Noten und bestandener Abschlussprüfung als erstes Ausbildungsjahr in folgenden Berufen anerkannt werden:

  • Landwirt/in
  • Pferdewirt/in
  • Tierwirt/in

http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/

 

Inhalte

Sie lernen …

.... im berufsbezogenen Lernbereich Theorie:

  • Lernfeld 1: Betriebe wirtschaftlich erfassen und bewerten
  • Lernfeld 2: Boden beurteilen, bearbeiten und Pflanzen ernähren
  • Lernfeld 3: Kulturpflanzen kennen lernen und erzeugen
  • Lernfeld 4: Tiere artgerecht füttern und halten
  • Lernfeld 5: Tiere beurteilen und züchten

 

.... im berufsbezogenen Lernbereich Praxis:

  • Lernfeld 1: Landwirtschaftliche Kulturen anlegen und pflegen
  • Lernfeld 2: Mit Maschinen, Geräten und Werkstoffen arbeiten
  • Lernfeld 3: Betriebe erkunden und betriebliche Arbeiten durchführen

 

Ablauf der Ausbildung

Es handelt sich um eine schulische Vollzeitgrundbildung mit 4 Schultagen in der Woche und einem Tag praktischer Ausbildung im Betrieb.

 

Aubildungsdauer

1 Jahr

 

Aufnahmevorraussetzungen

Sie sollten mindestens den Hauptschulabschluss (auch der der Förderschulen) haben.

 

Anmeldung

Mit der Anmeldung bis spätestens 28. Februar des jeweiligen Jahres sind vorzulegen:

  • vollständig ausgefüllter Aufnahmeantrag
  • tabellarischer Lebenslauf
  • letztes Halbjahreszeugnis
  • evtl. weitere Unterlagen, wenn diese mit der Anmeldebestätigung angefordert werden

 

Ausbildungskosten

Der Schulbesuch ist kostenlos.

Während des Schuljahres fallen folgende Kosten an:

  • Besuch von Fachausstellungen ca. 15 €
  • Einwöchiger Lehrgang an der DEULA Hildesheim ca. 120,00 €
  • Berufskleidung
  • Lehr- und Lernmittel ca. 40,00 €

 

Inhalte

Das erwartet Sie:

  • 9 Stunden allgemein bildende Fächer wie Deutsch, Englisch, Politik, Religion und Sport
  • 9 Stunden berufsbezogener fachtheoretischer Unterricht, dessen Inhalte dem 1. Ausbildungsjahr entsprechen
  • 18 Stunden berufsbezogener Praxisunterricht, von dem 1 Tag (8 Stunden) als praktische Ausbildung in einem Betrieb stattfinden

 

Besonderheiten im Verlauf der Ausbildung

Exkursionen: Es erwartet Sie die Besichtigung unterschiedlicher berufsbezogener Betriebe.

Lehrgänge: Sie besuchen einen einwöchigen Lehrgang bei der DEULA in Hildesheim.

Sie führen außerdem Projekte durch und erhalten Besuch von unterschiedlichen Experten.

 

Prüfungen

Das Schuljahr endet mit 2 Prüfungen:

  • Schriftliche Prüfung im berufsbezogenen Lernbereich Theorie
  • Praktische Prüfung im berufsbezogenen Lernbereich Praxis

 

Ansprechpartner in der Schule

Frau Bärbel Hucklenbroich Tel.: 05371-9436122

 

Perspektiven

Einstieg in das 2. Ausbildungsjahr Landwirt/-in

Gute Berufschancen

Berufsbildende Schulen 1
des Landkreises Gifhorn

Alter Postweg 21
38518 Gifhorn

Telefon: 05371 9436-10
Fax: 05371 9436-299