Zahnmedizinische/-r Fachangestellte/-r

 

Berufsbild

Im folgenden Text wird anstelle der Doppelbezeichnung die Berufsbezeichnung in der weiblichen Form verwendet. Unabhängig hiervon steht der Beruf Männern wie Frauen offen.

Aufgaben und Tätigkeiten

Der Beruf der Zahnmedizinischen Fachangestellten gehört zu den Fachberufen im Gesundheitswesen. Sie sind in Zahnarztpraxen, in kieferorthopädischen, in oral- und kieferchirurgischen Praxen sowie Zahnkliniken tätig. Sie werden auch im öffentlichen Gesundheitswesen, in der Dentalindustrie, bei Krankenkassen und in Abrechnungszentren eingesetzt. Ihre Tätigkeitsbereiche liegen insbesondere in der Assistenz bei der Behandlung, in der Prophylaxe und in der Praxisorganisation und -verwaltung.

Die Aufgaben der Zahnmedizinischen Fachangestellten:

  • Betreuung der Patienten vor, während und nach der Behandlung,

  • Vorbereitung (und Nachbereitung) der Behandlungsplätze

  • Assistenz bei der Behandlung von Patienten,

  • Durchführung von Hygienemaanahmen,

  • Erstellung von Röntgenaufnahmen,

  • Anleitung der Patienten zur Mundhygiene, Karies- und Parodontalprophylaxe,

  • Mitwirkung in der Gruppenprophylaxe,

  • Dokumentation der Behandlungsabläufe,

  • Organisation und Verwaltung der zahnärztlichen Praxis: Abwicklung der Büroarbeiten, Terminplanung, Abrechnungsarbeiten, Buchführung

  • Mitwirkung bei Maßnahmen zur Qualitätssicherung.

Allgemeine Tätigkeitsmerkmale

Die Tätigkeit der Zahnmedizinischen Fachangestellten ist sehr vielseitig. Ihre Tätigkeit beginnt mit dem Empfang und der Betreuung der Patienten. Die Zahnmedizinische Angestellte sorgt durch die Betreuung der Patienten vor, während und nach der Behandlung weitestgehend selbstverantwortlich für einen reibungslosen Ablauf in der Praxis. Durch ihr einfühlsames Auftreten sorgt sie für den Abbau von Ängsten und Unsicherheiten bei den Patienten.

Die Zahnmedizinische Fachangestellte bereitet die Behandlungsplätze je nach Art der Behandlung selbstständig vor (z.B. bereitlegen der Instrumente und notwendigen Materialien). Während der Behandlung durch den Zahnarzt / die Zahnärztin assistiert sie unter dessen / deren Anleitung. Nach der Behandlung ist sie für die Säuberung, Desinfektion und Funktionskontrolle des Behandlungsplatzes verantwortlich.

Neben diesen behandlungsbegleitenden Tätigkeiten sind das Durchführen von Röntgenaufnahmen sowie Prophylaxemaßnahmen wichtige Bereiche.

Ein weiterer großer Tätigkeitsbereich der Zahnmedizinischen Fachangestellten sind die Verwaltungsarbeiten, wie z.B. das Abrechnungswesen, das Führen der Patientenkartei und die Terminvergabe etc.

Außerdem muss sie flexibel auf eintretende Zwischenfälle reagieren können, z.B. bei Notfallsituationen oder notwendigen Hausbesuchen.

Der Berufsabschluss ermöglicht den Erwerb allgemein bildender Abschlüsse (Realschul-, erweiterter Sekundarabschluss I).

Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Die meisten Zahnärztekammern führen Aufstiegsfortbildungen z.B. von der Zahnarzthelferin zur Zahnmedizinischen Fachhelferin (ZMF) oder eine "Berufsbegleitende Aufstiegsfortbildung für Zahnarzthelferinnen (BAZ)" durch.

In der Regel bieten Zahnärztekammern und Berufsverbände zur Erweiterung und  Vertiefung der beruflichen Fertigkeiten und Kenntnisse Anpassungsfortbildungen, insbesondere um sich neuen Standards anzupassen, an (z.B. EDV-Kurse, "Neues im Abrechnungswesen", Verkaufstraining für Arzt- u. Zahnarzthelferinnen).

Nützliche Links

 

Ablauf der Ausbildung

Die Ausbildung wird im dualen System in den Lernorten Betrieb (hier: Zahnarztpraxis) und Berufsschule durchgeführt.

Der Berufsschulunterricht findet im 1. Ausbildungsjahr an zwei Wochentagen und im 2. bzw. 3. Ausbildungsjahr an je einem Wochentag statt.

 

Besonderheiten im Verlauf der Ausbildung

 

Prüfungen

  • Zwischenprüfung im 2. Ausbildungsjahr
  • Abschlussprüfung (schriftlich, praktisch, ggf. mündliche Ergänzungsprüfung) im 3. Ausbildungsjahr

 

Aubildungsdauer

3 Jahre

 

Ansprechpartner in der Schule

Frau Hucklenbroich Tel.: 05371 9436122

Berufsbildende Schulen 1
des Landkreises Gifhorn

Alter Postweg 21
38518 Gifhorn

Telefon: 05371 9436-10
Fax: 05371 9436-299