EFQM - Qualitätsmanagement

Zzt. wird ein neuer Text für diesen Bereich erarbeitet. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.  Vielen Dank. Dirk Richters

Übersicht über das Qualitätsmanagement unserer Schule

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

im Folgenden möchte ich Ihnen einen Überblick über das Qualitätsmanagement unserer Schule, der BBS 1 des Landkreises Gifhorn, geben.

 

Das Niedersächsische Schulgesetz beschreibt explizit, dass jede Schule für sich ein Schulprogramm erstellen muss. Dort steht im § 32 NSchG:

Abs. 2:    Die Schule gibt sich ein Schulprogramm. In dem Schulprogramm legt sie in
Grundsätzen fest, wie sie den Bildungsauftrag erfüllt. Das Schulprogramm muss darüber Auskunft geben, welches Leitbild und welche Entwicklungsziele die pädagogische Arbeit und die sonstigen Tätigkeiten der Schule bestimmen.

Abs. 3:    Die Schule überprüft und bewertet jährlich den Erfolg ihrer Arbeit. Sie plant
Verbesserungsmaßnahmen und führt diese nach einer von ihr festgelegten Reihenfolge durch.

 

Schulprogramm

Das Schulprogramm ist ein schriftlich fixiertes Handlungskonzept und somit das Kernstück für die Schulentwicklung und des Qualitätsmanagements. Es enthält u. a. die wichtigsten Leitvorstellungen unserer Schule (Leitbild), den Entwicklungsstand, die Ziele sowie unsere Vorhaben zur Zielerreichung. Die Umsetzung der Ziele ist zu einem vereinbarten Zeitpunkt zu überprüfen, wobei das Schulprogramm zum Maßstab der Bewertung wird. Die systematische und umfassende Überprüfung der Qualität der Schule wird anhand festgelegter Standards analysiert. Zur Überprüfung der Qualität an unserer Schule nutzen wir zzt. das Tool „SebeiSch“ (Selbstbewertung in Schulen). Anhand der identifizierten Stärken und Verbesserungspotenziale können wir wiederum gezielte und fundierte Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung, d. h. zur Schulentwicklung ableiten.

 

Leitbild

Das Leitbild  beschreibt die pädagogischen Leitideen, Werthaltungen sowie das Verständnis des Bildungsauftrages und zeichnet ein Bild davon, wie unsere Schule im Idealfall in der Zukunft aussehen soll. Das Leitbild ist die Spitze des Zielsystems.

 

Wir haben das Leitbild im Jahr 2008 im Team „Schulprogramm und Qualitätsmanagement“ erstellt und durch die Gesamtkonferenz genehmigen lassen. Die letzte Überarbeitung hat im Jahr 2012 stattgefunden.

 

Ziele

Die Schulleitung erarbeitet auf Basis verschiedener Kriterien zusammen mit den Abteilungsleitern verschiedene Ziele für die nächsten Jahre an unserer Schule. Diese Ziele werden ggf. von den Abteilungsleitern in enger Abstimmung mit den jeweiligen Teamleitern verfeinert und übertragen. Die in unserer Schule erstellten Ziele formulieren wir „smart“, d. h. sie sind spezifisch (also auf bestimmte Zielgruppen bezogen, konkret und verständlich), messbar, anspruchsvoll, realistisch erreichbar und terminiert.

 

Prozessmanagement

Ein weiterer wichtiger Aspekt im Rahmen des Qualitätsmanagements an unserer Schule ist das Prozessmanagement. Darin werden wir verschiedene Arbeitsabläufe prozessual beschreiben und abbilden. So können sich z. B. nicht nur neue Kolleginnen und Kollegen in beschriebene Abläufe schneller zurechtfinden sondern es können auch evtl. existierende Störungen oder Fehler leichter identifiziert werden. Hilfreich ist dabei die Erstellung einer Prozesslandkarte, die einen Überblick über die Abläufe an unserer Schule gibt. Die Erstellung der Prozesslandkarte ist nicht gleichzusetzen mit der Auswahl der Prozesse, die bearbeitet und detailliert beschrieben werden müssen. Sie stellt vielmehr den Gesamtzusammenhang aller für unsere Schule wichtigen Prozesse dar.

 

Evaluation

In regelmäßigen Abständen evaluieren wir die gesamte Qualitätsentwicklung gründlich und systematisch. Unser Schulprogramm wird dadurch nicht nur fortlaufend überprüft, sondern auch kontinuierlich fortgeschrieben. Des Weiteren können die Ergebnisse über mehrere Jahre hinweg für den internen Vergleich (Benchmarking) herangezogen werden. Auch unsere regelmäßig stattfindenden Schüler- und Mitarbeiterbefragungen nutzen wir für die interne Schulevaluation.

 

Das Schulprogramm stellt somit eine Leitlinie für unsere Schule dar und gibt sowohl Orientierung für die Schulleitung, Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler als auch für die Erziehungsberechtigten und Kooperationspartner.

 

Qualitätsmanagement

Im Bereich des Qualitätsmanagements unserer Schule nimmt unser Schulprogramm mit dem dazugehörigen Leitbild und den Zielvereinbarungen eine zentrale Stellung ein. Um künftig ggf. weitere Handlungsfelder zu identifizieren und unsere Schule strategisch optimal auszurichten, finden regelmäßig Strategie-Workshops statt. Daraus wiederum lassen sich für kommende Jahre Ziele ableiten. Die Strategie-Workshops führen wir alle zwei Jahre durch.

 

Eine kleine Auswahl bisheriger Ergebnisse im Rahmen des Qualitätsmanagements:

  • Leitfaden zur Einarbeitung neuer Kolleginnen und Kollegen
  • Einheitliche Vorgehensweise der Leistungsbewertung von unseren Schülerinnen und Schülern
  • Einrichtung von Lehrerarbeitsplätzen
  • Handbuch für Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer, insbesondere für die Einschulung
  • Einheitlicher Umgang mit Fehlzeiten unserer Schülerinnen und Schüler
  • Verschiedene Prozessabbildungen

 

Gifhorn, Mai 2013

 

Jan-David Bigott-Baumgarte

Teamleiter Schulprogramm und Qualitätsmanagement

 

Berufsbildende Schulen 1
des Landkreises Gifhorn

Alter Postweg 21
38518 Gifhorn

Telefon: 05371 9436-10
Fax: 05371 9436-299