Post aus dem Kultusministerium

MK

Liebe Schülerinnen und Schüler des Sekundarbereichs II,

nach den Bund-Länder-Beratungen am Montag steht nun fest, dass der bundesweite Lockdown weiter verlängert wird. Das bedeutet für die Schulen in Niedersachsen, dass die jetzigen Regeln sich im Grunde nicht ändern, es können im Szenario B aber wieder schriftliche Klassenarbeiten geschrieben werden.

Ansonsten gilt weiterhin folgendes:

  • Bei Inzidenzwert unter 100: Alle Schülerinnen und Schüler im Szenario B
  • Bei Inzidenzwert über 100: Grundschulen, Förderschulen GE, Abschlussklassen im Szenario B, alle anderen im Homeschooling

Es gilt immer der Inzidenzwert am Standort der Schule. Die Behörden vor Ort teilen mit, wenn das Szenario gewechselt wird. Dafür muss der Wert an drei Tagen hintereinander über 100 bzw. unter 100 liegen.

In vielen Schulen findet gerade eine „Test-Woche“ statt. Hier sollen Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler Erfahrungen mit Selbsttests sammeln und den Umgang damit üben. Vielleicht haben Sie auch schon einen Test in der Schule ausprobiert. Es ist geplant, dass nach Ostern regelmäßig zweimal pro Woche getestet wird. Ob diese Tests zu Hause oder in der Schule stattfinden sollen, werden wir entscheiden, wenn wir die Erfahrungen aus der „Test-Woche“ ausgewertet haben. Regelmäßige Tests sollen dazu beitragen, dass wieder mehr Unterricht in der Schule stattfinden kann. Ich hoffe sehr, dass uns das gemeinsam gelingt, wenn sich die Abläufe erst einmal eingespielt haben.

Wir werden zu Beginn der Osterferien Ihre Erfahrungen in der gerade in vielen Schulen laufenden „Test-Woche“ auswerten und auf dieser Basis das Verfahren ggf. optimieren und 2 eine Entscheidung für das weitere Vorgehen treffen. Geplant ist in jedem Fall, die Kapazitäten derart zu erweitern, dass regelmäßig zwei Testungen pro Woche für alle Schülerinnen und Schüler sowie für das schulische Personal möglich sind. Dadurch erhöhen wir die Sicherheit in den Schulen und stehen bereit für eine Ausweitung des Präsenzangebots bei verbesserter Lage. Ziel ist und bleibt es, so viel Präsenzunterricht wie möglich für alle Schülerinnen und Schüler anzubieten. Inwieweit uns regelmäßige Testungen dabei helfen werden, werden die Erfahrungen der nächsten Wochen zeigen. Informationen über den Ablauf der Testungen nach Ostern erhalten Sie umgehend nach Auswertung der „Test-Woche“ in den Schulen.

In der Hoffnung, dass die geplanten Maßnahmen dabei helfen werden, dass Infektionsgeschehen einzudämmen und wieder mehr „Normalität“ in Schule möglich wird, wünsche ich Ihnen nun schöne Osterferien und hoffe, Sie können die Ostertage nutzen, um etwas zu entspannen und auszuruhen. Alles Gute für Sie und bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Grant Hendrik Tonne

Schulnetz moodle CLAXSS RoundCube WebUntis